Top-Tipp: Gratis Glas Vase zu jeder Bestellung*

Rosenbote im Test

Der Blumenlotse wollte es genau wissen und hat den Blumenversand Rosenbote getestet. Wer den Rosenbote nicht kennt wird aufgrund des Namens dennoch schnell erahnen, dass sich der Rosenbote vor allem auf Rosen spezialisiert hat. Dennoch gibt es selbstverständlich wie in jedem anderen Blumenversand auch andere Blumen und Blumensträuße im Angebot. Wie sich der Rosenbote im Test in den verschiedenen Disziplinen bewährt hat lesen sie im folgenden Testbericht:

Die Bestellung bei Rosenbote

Für den Rosenbote Test wurde wurde der Rosengruß „klein aber fein“ bestellt, der aus einer einzelnen Rose besteht. Gewählt werden kann zwischen roten, gelben, rosa, gelb-roten und lila-weißen Rosen, welche mit etwas grün gebunden ausgeliefert werden. Die Rose soll dabei eine Stiellänge von ca. 35cm und einen Durchmesser von 3-4cm haben. Wir bestellten eine rosa Rose an einem Mittwoch morgen um 10 Uhr zu einem Preis von 6,90 Euro wobei wir eine gratis Grußkarte auswählten. Der Onlineshop unter Rosenbote.de ist nett anzusehen und sehr übersichtlich gestaltet, so dass die Bestellung keine Schwierigkeit bereitet hat. Eine Bestellbestätigung erhielten wir sofort per E-Mail und noch am selben Tag erhielten wir die Versandbestätigung per E-Mail. Als Lieferdatum wurde der darauf folgende Tag ausgewählt.

Die Rosenbote Lieferung

Wie bestellt, so geliefert!  Am Vormittag des nächsten Tages klingelte bereits der Rosenbote an unsere Haustüre und brachte den Rosengruß, welcher sehr gut verpackt war. Ein stabiler Pappkarton in dem die einzeln verpackte Rose sowie die Extras verstaut waren. Der Stiel der Rose war sogar in eine kleine Plastikkanüle mit Wasser gesteckt, so dass die Blume am Tage der Lieferung schön frisch aussah. Details sehen sie auf den Bildern (einfach anlicken, um diese zu vergrößern):

Die vielen Extras

Die Rose samt schmückendem Grün kam mit der von uns bestellten kostenlosen Grußkarte, Frischhaltemittel für das Blumenwasser sowie einer Pflegeanleitung. Was für den kleinen Preis des Rosengrußes sehr umfassend ist. Die Rose hielt, trotz sehr hoher Temperaturen rund eine Woche was für die Frische der Rosenboten-Rosen spricht.

Das Blumenlotse Fazit

Alles in Allem waren wir mit unserer Test-Bestellung beim Rosenbote sehr zufrieden. Der Rosengruß „klein aber fein“ eignet sich auch für den kleinen Geldbeutel und ist vom Preis-Leistungsverhältnis im online Blumenversandmarkt vorne dabei. Im Preis enthalten war sind bei diesem Produkt nämlich auch noch die Versandkosten. Verpackung, Lieferung und Blumenqualität haben in unserem „Rosenbote Test“ vollkommen überzeugt weswegen man ruhig mal wieder Rosen beim Rosenbote bestellen kann.